· 

Zusammen alt werden

Zusammen alt werden - Gemeinsam Alternativen schaffen

Nächste Online-Veranstaltung in Göttingen am 09.11.

Quelle: pixabay
Quelle: pixabay

Wir werden älter, bunter und vielfältiger. Dies spiegelt sich auch in unseren Wohnbedürfnissen wider. Das Interesse am gemeinschaftlichen Wohnen als Alternative zum Heimaufenthalt ist groß.

 

Aber wie könnte ein gemeinschaftliches Wohnprojekt aussehen, in dem ich alt werden will? Welche Modelle und Projekte gibt es bereits?

 

Um diese und andere Fragen aus dem Themenbereich "Zusammen alt werden" dreht sich die nächste und letzte Göttinger Veranstaltung der Reihe "Wie wollen wir wohnen?". 

Mit dabei ist Stefanie Röder (fachliche Referentin für das Niedersächsische Förderprogramm „Wohnen und Pflege im Alter“ beim Forum Gemeinschaftliches Wohnen e.V.). Sie stellt anhand beispielhafter Projekte die aktuelle Bandbreite gemeinschaftlicher Wohnformen im Alter vor.

 

Die Veranstaltung findet am 09. November von 19.30 bis 21.00 Uhr online statt. 

Die Anmeldung ist bis zum Montag vor der Veranstaltung mit einer Nachricht an wohnraumagentur@goettingen.de möglich. Der Link zur Online-Veranstaltung wird am Veranstaltungstag per Mail zugesendet. 


Die Veranstaltungsreihe wird organisiert von der Beratungsstelle Wohninitiativen und dem Projekt OptiWohn der Wohnraumagentur. Sie wird gefördert von Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 


Autorin:

Johanna Kliegel

Johanna Kliegel ist Geographin und Nachhaltigkeitswissenschaftlerin. Sie ist bei der Stadt Göttingen für das Projekt OptiWohn zuständig. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0